Was sind Standfüße?

 

Einige Sexpuppen haben sogenannte Standfüße. Warum das so ist und was das ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Standfüße sorgen dafür, dass Deine realistische Liebespuppe stehen kann. Das heißt aber nicht, dass Deine Liebespuppe frei stehen kann, ihre Füße sind lediglich dafür ausgelegt, dass Du sie hinstellen kannst. Zum Beispiel indem Du sie gegen einen Tisch stellst. Standfüße haben kleine Metallschrauben, die aus der Fußsohle herausstehen, sie geben den Füßen halt. Außerdem ist das Metallskelett entsprechend darauf ausgelegt, dass die Liebespuppe stehen kann.

Was ist für Dich das richtige?

Das hängt ganz davon ab, was Du mit Deiner Sexpuppe vor hast, kommt sie nur liegend zum Einsatz, dann benötigt sie keine Standfüße. Genau so ist es, wenn Du auf Füße stehst, dadurch, dass Standfüße kleine Metallschrauben haben, die aus der Fußsohle herausstehen, sehen diese Füße nur von oben realistisch aus – wenn Du aber willst, dass der ganze Fuß realistisch aussieht, dann greifst Du eher zur Liebespuppe ohne Standfüße.

Wenn Du Deine Liebespuppe gerne stehen haben willst, zum Beispiel um sie zu fotografieren, dann ist es sinnvoll, eine Liebespuppe mit Standfüßen zu kaufen.

Die Abbildung zeigt Standfüße

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.