Kann ich meine Sexpuppe baden oder duschen?

Wie auch wir Menschen, benötigen Sexpuppen regelmäßige Hygiene. Bei Deiner Sexpuppe hat die regelmäßige Hygiene mehrere Gründe. Zum einen verhindert die regelmäßige Reinigung der Sexpuppe, dass ihre Haut Risse bekommt und zum anderen kann eine unhygienische Sexpuppe ein Herd für Krankheiten sein.

Darum solltest Du Deine Sexpuppe nach Möglichkeit regelmäßig reinigen.

Wie das geht erfährst Du hier.

Nun zur Frage, ob man eine Sexpuppe mit in die Dusche oder Badewanne nehmen kann.

Das geht, dazu solltest Du unbedingt die folgenden Dinge berücksichtigen:

Achte auf die Wassertemperatur. Zu heißes Wasser schadet dem Material Deiner Liebespuppe, das gilt besonders für Liebespuppen aus TPE. Verwenden also möglichst lauwarmes Wasser.

Zum Einseifen Deiner Liebespuppe nutzt Du am besten ein Parfüm freies Duschgel, das eine antibakterielle Wirkung hat. Seife Deine Liebespuppe vorsichtig damit ein.

Wenn Deine Liebespuppe über Standfüße verfügt, solltest Du darauf achten, dass Du sie nicht direkt auf den Boden Deiner Dusche oder Badewanne stellst, die Metallteile der Füße könnten den Boden zerkratzen.

Was Standfüße sind erfährst Du hier.

Zum Thema Metallteile, Deine Liebespuppe verfügt über diverse Metallteile, hier ist also Vorsicht geboten. Vermeide nach Möglichkeit, dass der Kopf Deiner Liebespuppe nass wird, die Metallteile, die den Kopf mit dem Hals verbinden könnten andernfalls rosten und das gilt es zu vermeiden.

Reinige den Kopf am besten separat mit einem feuchten Tuch.

Sexpuppe in der Badewanne

 

 


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Example blog post
Example blog post
Example blog post